Der Geschichtenerzähler

18A_8321.jpg

Ich habe etwas zu erzählen…

Wir sind alle Menschen. Was uns unterscheidet,
sind unsere Geschichten.

Mein Leben ist facettenreich und vielfältig. Dementsprechend habe ich schon viel erlebt und bin in viele Bereiche des Lebens tief eingetaucht. Mein enger Freundeskreis reicht vom Richter bis hin zum Mistkübler. Von ihnen allen kann ich wertvolles lernen.

Das Bedürfnis Filme und Geschichten zu konsumieren trägt zum Wachstum meiner Persönlichkeit bei. Mein Antrieb Filme zu machen kommt von meinem Bedürfnis des Beitrages. Was gibt es schöneres als bei einer guten Geschichte zu entspannen und wertvolle Lektionen und Weisheiten über das Leben mitzunehmen. Ich sehe Geschichten als ein Medium um Wissen zu vermitteln.

 

Ich kann mich anpassen und bin dennoch authentisch.

Mein Antrieb Filme zu machen kommt von meinem Bedürfnis des Beitrages.

Ich habe eine hohe Sensibilität für meine Umwelt. Diese hilft mir bei meiner Arbeit mit Menschen und bei meinen Geschichten. Mein Arbeitsumfeld gestalte ich ehrlich und offenherzig aber mit einem laserscharfen Fokus auf das Ziel. Ich bin Ergebnisorientiert und freue mich über neue Kontakte und Anregungen.

Mathias mit einem T. Das T steht für Tacheles. Ich rede gerne Tacheles.
— Mathias Gruber